Bundesteilhabegesetz ab 2020

Das Recht der Eingliederungshilfe wird durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) in weiten Teilen zum 1. Januar 2020 neu geregelt.  Die verschiedenen Leistungen waren bisher in in verschiedenen Gesetzen zu finden, ein wichtiger Teil war im 6. Kapitel SGB XII niedergeschrieben.

Künftig sind alle Regelungen im neuen Teil 2 des SGB IX zu finden.

Eine große Änderung betrifft Bewohner von besonderen Wohnformen (bisher: stationäre Einrichtungen): Es erfolgt eine Trennung der Fachleistung der Eingliederungshilfe von den existenzsichernden Leistungen.

Die einzelnen Regelungen werden hier nicht weiter ausgeführt, zur Vertiefung verweisen wir auf die entsprechenden Seiten der Lebenshilfe und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales .